Die Reichsarbeitsgemeinschaft für Raumforschung stellt ihre Arbeiten auf „kriegswichtige Forschungen“ um

In Greifswald wandte man sich vor allem geopolitischen Fragestellungen zu. Die wirtschaftliche Ressourcenerschließung spielte dabei eine zentrale Rolle. So beschäftigte sich der Geograph Wilhelm Hartnack 1940 mit dem Thema „Skandinavien in der Kriegswirtschaft“ im Zusammenhang mit dem „Erzkrieg“. Der Geologe Serge v. Bubnoff rückte die rüstungswirtschaftliche Nutzung der Bodenschätze Osteuropas in den Fokus und der Geograph Hermann Lautensach thematisierte die Wirtschaft des Ostens im Allgemeinen.